Individual Page


Notes
a. Note:   NI160478
Note:   http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_I._%28Oldenburg-Wildeshausen%29 Heinrich I. (Oldenburg) aus Wikipedia, der freien Enzyklop�adie (Weitergeleitet von Heinrich I. (Oldenburg-Wildeshausen)) Wechseln zu: Navigation, Suche Heinrich I. von Oldenburg (* um 1122; � 1167 in Oldenburg) war ab 1142 Graf von Wildeshausen-Bruchhausen. Er war der �alteste Sohn des Grafen Egilmar II. von Oldenburg und der Eilika von Werl-Rietberg (Tochter von Graf Heinrich I.). 1142 folgte er gemeinsam mit seinem Bruder Christian I., teilte und wurde Graf zu Wildeshausen-Bruchhausen. Ferner wurde er Vogt von Rastede und Graf von Rietberg, das er sp�ater durch Heinrich den L�owen verlor. Er gewann Grafenrechte der Grafen von Stade dazu und stritt viel mit den Friesen. Zuletzt rebellierte er offen gegen den s�achsischen Lehnsherren Heinrich den L�owen und starb wie sein Bruder Christian I. im belagerten Oldenburg. Ehe und Kinder [Bearbeiten] Er heiratete Salome von Geldern-Z�utphen, die Tochter des Grafen Gerhard II. * Gerhard I. (� 1219) 1192�1216 Bischof von Osnabr�uck und 1210�1219 Erzbischof von Bremen * eine Tochter (Christiane? [1]) �z Wedekind von Stumpenhausen o Heinrich I. von Stumpenhausen; erobert 1204 die Herrschaft Hodenberg und nahm von der Burg Hoya den Grafentitel an [2] (vgl. Grafschaft Hoya) * Beatrix (� um 1224); 1207�1224 �Abtissin von Bassum * Heinrich II. (� 1197) * Otto I. von Oldenburg (� 1217), Bischof von M�unster Weblinks [Bearbeiten] * genealogie-mittelalter.de Einzelnachweise [Bearbeiten] 1. �t http://freepages.genealogy.rootsweb.com/~jamesdow/s096/f651404.htm 2. �t Meyers, Band 8, S. 0747 Diese Seite wurde zuletzt am 14. Juni 2010 um 12:56 Uhr ge�andert.


RootsWeb.com is NOT responsible for the content of the GEDCOMs uploaded through the WorldConnect Program. The creator of each GEDCOM is solely responsible for its content.